Scientifica ETH Uni Zürich
<retour/nächstes.projekt>
P
Projekte für die ETH Zürich
P
- Projektmanagement, Mitarbeit am Script, Aussführungsbegleitung für Video "Quantum at ETH Zurich" 2017
- Projektmanagement, Script, Ausführungsbegleitung für Video "Live's big questions" 2015
- Erarbeiten eines Physik-Vermittlungsstandes zusammen mit Physik-Studierenen für die Scientifica15, 2015
- Organisation und Gestaltung zwei semipermanenter Ausstellungen im Verkehrshaus der Schweiz, Luzern 2013-2016
- Mitorganisation der Ausstellungsstände des Departements Physik an der Scientifica13, 2013
- Projektmanagement, Mitarbeit am Skript, Ausführungsbegleitung Video "Quantum Science in Switzerland"
- Eventorganisation zu Venus Transit - Himmelsbeobachtung für das breite Publikum 2012
- Konzept und Ausführungsbegleitung für Video-Porträt des Departements Physik 2011
- Gestaltung Messestand des Departements Physik an den Studieninfotagen - Studienmarketing in der Haupthalle der ETH
- Organisation und Gestaltung Sonderausstellung zum Internationalen Jahr der Astronomie 2009
- Organisation/Gestaltung von Ausstellungsmodulen für Schulen, Lange Nacht der Museen, Planetarium Zürich, 2009-2010

..............................................................................................................................
Video: Quantum at ETH - Enabler of the post digital era
ETH Zurich, Switzerland, is traditionally strong in engineering. Now things are getting very small - principles of quantum mechanics have the potential to surpass the limit of transistor technology.
At ETH Zurich more than 200 researchers pursue complementary fundamental approaches in quantum research. The birth of a quantum revolution is happening worldwide.

Video mit deutschen Untertiteln
Inhalt auf Deutsch

Quantum1

Quantum2 Quantum3
Projektmanagement, Mitarbeit am Script 2017
Zielpublikum: Breite Öffentlichkeit, international - mit deuteschen Untertiteln für Schweiz/Deutschland
Content: Tobias Donner, Martin Kroner, Klaus Ensslin, Illona Blatter, George Tudoise, Olaf Schulte, ETH Zürich
Bild, O-Ton,
Schnitt, Sound, Footage: Roland Lanz, Nathalie Schmidig, Multimedia Services ETH Zürich
Auftrag: Schulleitung der ETH Zürich und Prof. Klaus Ensslin, ETH Zürich

Realisiert im Rahmen der Teilzeitanstellung an der ETH Zürich
Pfeil.png
..............................................................................................................................
Warum ist der Himmel blau?
Weshalb wird die Sonne am Abend rot?

Rund 25 000 Personen haben die Züricher Wissenschaftstage Scientifica15 am ersten Septemberwochenende besucht. Der Andrang war riesig und die vielen spannenden Fragen des Publikums haben zu regen Diskussionen mit den Forschenden und Studierenden geführt.
Auftritt der Studierenden an der Scientifica15, ETH Zürich (Präsentation T13).
Erarbeiten der Inhalte, Auswahl und des Vermittlungskonzeptes
QuizAuflösungErklärung zum Quiz für die Scientifica zusammen mit Studierenden* im Rahmen derer didaktischen Ausbildung im Departement Physik. Experimente, Ausstellungstexte, Umsetzungsbegleitung des Auftritts.

Was passiert genau mit dem Lichtstrahl?

Farbige Schatten an der Scientifica Auch grosse knobbeln am Quiz
Publikumsandrang in der Haupthalle der ETH Zürich Scientifica16 Hostetter 1
Sicentifica15 Hostettler 2
Auftrag: Prof. Andreas Vaterlaus, ETH Zürich. Integration ins Gesamptkonzept und Umsetzung: Hochschulkommunikation der Uni und ETH Zürich und SchmauderRohr GmbH.
*Caroline Haug, Reto Küng, Nicolas Bocherens
Experimente wurden teilweise mit den Lernenden am Departement Physik erstellt.
Bilder zu allen Beiträgen des Departement Physik.


Bilder: Heidi Hostetter, ETH Zürich, Gina Moser. Projekt realisiert im Rahmen der Teilzeitanstellung an der ETH Zürich

Pfeil.png
..............................................................................................................................
Video: Institut für Theoretische Physik, ETH Zürich
Looking at life’s big questions – covering the breadth of theoretical physics
The Institute for Theoretical Physics, ETH Zurich looks at life’s big questions. The institute provides an essential part of the education at undergraduate and graduate level in the Department of Physics and pursues a broad program of research in the area of theoretical physics.
The research activities of the institute cover a wide range of fields: mathematical physics, quantum field and string theory, particle physics, condensed matter physics, quantum information theory, computational and simulational physics and econophysics. With this program, the institute spans the breadth of theoretical physics research using a broad array of methods.

ETH ITP

Lifes big questions ITP Film ETH
Mitarbeit am Script und Organisation für APS TV März 2015.
Zielpublikum Tagungsteilnehmende an der APS-Tagung in Texas.
Bild und O-Ton: Acher TV
Schnitt, Sound, Footage: WebsEdge London
und Tomy Häusermann ETH Zürich
Auftrag: Prof. Renato Renner, Institut für Theoretische Physik,  ETH Zürich

Realisiert im Rahmen der Teilzeitanstellung an der ETH Zürich
Pfeil.png
..............................................................................................................................
Das Universum

Wie räumt man Abfall im All auf? Würden Sie auf den Mars auswandern? Wie beeinflusst Forschung unser Weltbild?
Frühjahresprogramm 2015 "Treffpunkt Science City"
Ort: Campus Hönggerberg, ETH Zürich
Publikum: total 11 500 Personen an drei Sonntagen
PDF Download Programm "Universum"





Vortragsreihe zu Mensch und Kosmos Vortragsreihe zu Schwarzen Löchern, Kometen und Weltraumwetter Führung mit Blick durch das Teleskop am Hönggerberg

Forschung für die ganze Familie: Vom 15. bis 29. März geben Forschende Einblick in Ihre Arbeit. 15 Vorlesungen beleuchten das Universum von verschiedenen Seiten. Ergänzt durch das mobile Planetarium Zürich, das Junior Programm und einer Führung durch die Ausstellung "Kosmos". Das Programm bietet auch einen Blick durch das Teleskop des Advanced Student Lab des Departement Physik der ETH Zürich und ein Podiumsgespräch.

15.3.15: Mensch und Kosmos
22.3.15: Leben im All
29.3.15: Phänomene und Planeten

Auftraggeberin: Schulleitung der ETH Zürich, Inge Keller-Hoehl, Leiterin Treffpunkt Science City
Kuratorische Detailgestaltung und Umsetzung des Vorlesungsprogramms: Gina Moser Ausstellungsdesign
Programmgestaltung und Umsetzung Werkstatt, Atelier und Panelpräsentation: Ulrike von Groll, ETH Zurich
Kinderprogramm zum Thema Sonne: Hanna Sathiapal
Graphic Design: Igor von Moos

Weitere Info: Aktuelles Programm von "Treffpunkt Science City"
Pfeil.png
..............................................................................................................................

Video für die ETH Zürich
"Quantum Science in Switzerland", ein Film über den Nationalen Forschungsschwerpunkt zur Quantenforschung in der Schweiz.
NCCR QSIT
Der Film kann in HD-Qualität auf Vollbild betrachtet werden; 
Einstellungen unten Rechts. Auftraggeber: Prof. Klaus Ensslin ETHZ, Produktion: Voltafilm

Realisiert im Rahmen der Teilzeitanstellung an der ETH Zürich


..............................................................................................................................

Film-Porträt des Departement Physik
 der ETH Zürich
Kurzvideo für die Website. Ziel: Übersicht über das Departement in fünf Minuten.
Idee und Durchführung – Details siehe Abspann.

Realisiert im Rahmen der Teilzeitanstellung an der ETH Zürich

..............................................................................................................................

Energie im Kosmos - Was treibt uns an? 
Ausstellungs- und Lichtdesign, Projektmanagement und Gesamtkoordination des wissenschaftlichen Hintergrundes im Rahmen der grossen Sonderausstellung
2012 im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern.
Inhaltliches Konzept: Prof. Dr. Marcella Carollo Audra Baleisis und Team, Institut für Astronomie der ETH Zürich.
Graphic Design: Maple Design auf der Gestaltungsbasis von Hanni Hediger
Ausstellungsdauer: bis Sommer 2016

DSC07073
DSC07086 DSC07080
Realisiert im Rahmen der Teilzeitanstellung an der ETH Zürich
Pfeil.png
..............................................................................................................................

Von Galileo zur Grenze des sichtbaren Universums
Im Internationalen Jahr der Astronomie findet 2009 auf dem Campus Hönggerberg, ETH Zürich im Rahmen von "Treffpunkt Science City" die Ausstellung zur aktuellen Forschung und zur Geschichte der Astronomie statt: vor 400 Jahren wurde das Fernrohr erfunden(Programm)
Filmvorführungen zum Thema, Astro-Shop, Kinder-Workshops, Vorlesungen und vor allem ein reger Austausch mit Forschenden stehen ergänzen die Ausstellung.
Bericht im ETH Life


Folgeausstellungen finden dank dem modularen Aufbau der Themen und dem mobilen Präsentationssystem mit integrierten Lichtquellen im Volkshaus Zürich in Zusammenarbeit mit dem Planetarium Zürich, in FocusTerra und am Pfauen in den historischen Turnhallen zur langen Nacht der Züricher Museen statt. Im Gymnasium Lebermatt in Könitz wird die Ausstellung anschliessend während drei Wochen zur Unterstützung des Physik-Unterichts präsentiert. Sie bilden die optimale Umgebung für einen regen Austausch zwischen Publikum und  Forschenden.

047korr kl IYA09 YingjiePeng 2 040korr kl
246 korr IYA YingjiePeng 3 IMG 0227p
Lange Nacht 09 Pfauen Zch Astrophysik im Volkshaus Zuerich 2009 Koeniz Gymnasium 09
Bilder: YingjiePeng und Gina Moser
Zur Bildergalerie von Heidi Hostettler

Auftrag: 
Prof. Marcella Carollo. Zusammenarbeit: Institut für Astronomie der ETH Zürich und Bibliothek der ETH Zürich; Dr. Hans Martin Schmid, Prof. Harry Nussbaumer; Grafik: Hanni Hediger

..............................................................................................................................
Pfeil.png    

Gina Moser Ausstellungsdesign | +41 44 450 36 17 | moser@ausstellungs-design.ch